Der Stereo-Leistungsverstärker P-4200 reflektiert die herausragende Technolgie der Topgeräte in vieler Hinsicht. Er stellt eine völlig überarbeitete Version des Vorgängermodells P-4100 mit neuer Schaltungsauslegung dar. Im Endstufenteil kommt die MCS+ Topologie in Verbindung mit Signalstrom-Rückkopplung zum Einsatz, was ausgezeichneten Rauschabstand und hervorragende Leistungsparameter garantiert. Die Ausgangsstufe jedes Kanals verwendet drei Paar Hochleistungstransistoren in paralleler Gegentaktanordnung. Die P-4200 kann selbst Lautsprecher mit niedriger Impedanz oder mit irregulären Impedanzkurven problemlos und absolut wirkungsvoll ansteuern. Anstelle von herkömmlichen Ausgangsrelais kommen MOS-FET-Schalter zum Einsatz. Die überarbeitete Ausgangsstufe ermöglicht einem drastisch erhöhten Dämpfungsfaktor von 500.

Hauptmerkmale:

  • Ausgangsstufe mit dreifach paralleler Gegentaktanordnung für jeden Kanal bringt hohe Leistung bis zu sehr niedrigen Lastimpedanzen (90 Watt an 8 Ohm)
  • Instrumentationsverstärkerprinzip in Eingangsstufe
  • MCS+ Schaltungsarchitektur und Signalstrom- Rückkopplungstechnologie im Verstärkerkreis
  • Brücken-Modus ermöglicht Aufrüsten zu einem monophonen Verstärker
  • Kräftiges Netzteil mit massivem effizientem Ringkerntrafo und großen Siebkondensatoren
  • Vierstufige Verstärkungsfaktor-Einstellung
  • Dauer-Ausgangsleistung (20 – 20.000 Hz) (Hinweis: Mit (* ) gekennzeichnete Lastangaben gelten nur für den Betrieb mit Musiksignalen)
    Stereobetrieb (beide Kanäle angesteuert): 500 Watt je Kanal an 1 Ohm (*) • 360 Watt je Kanal an 2 Ohm • 180 Watt je Kanal an 4 Ohm • 90 Watt je Kanal an 8 Ohm Monophoner Betrieb (Brücken-Modus): 1.000 Watt an 2 Ohm (*) • 720 Watt an 4 Ohm • 360 Watt an 8 Ohm
  • Gesamtklirrfaktor Stereobetrieb (beide Kanäle angesteuert): 0,05% bei Lastimpedanz von 2 Ohm • 0,02% bei Lastimpedanz von 4 bis 16 Ohm
    Monophoner Betrieb (Brücken-Modus): 0,05% bei Lastimpedanz von 4 bis 16 Ohm
  • Intermodulationsverzerrungen: 0,01%
  • Frequenzgang Bei Nennausgangsleistung: 20 – 20.000 Hz +0, –0,2 dB • Bei 1 Watt Ausgangsleistung: 0,5 – 160.000 Hz +0, –3,0 dB
  • Verstärkungsfaktor: 28,0 dB (GAIN-Wähler in MAX-Stellung) (im Stereo- und Monobetrieb)
  • Verstärkungsfaktor-Einstellbereich: MAX, –3 dB, –6 dB, –12 dB
  • Ausgangs-Lastimpedanz Stereobetrieb: 2 bis 16 Ohm • Monobetrieb: 4 bis 16 Ohm
  • Dämpfungsfaktor: 500 (Stereobetrieb)
  • Eingangsempfindlichkeit (bei 8-Ohm-Last, GAIN-Wähler in MAX-Stellung): Stereobetrieb - 1,07 V für Nennausgangsleistung • 0,11 V für 1 Watt Ausgangsleistung
  • Monobetrieb: 2,14 V für Nennausgangsleistung • 0,11 V für 1 Watt Ausgangsleistung
  • Eingangsimpedanz Line: 20 kOhm • Balanced (symmetrisch): 40 kOhm
  • Rauschabstand (A-gewichtet, Eingang kurzgeschlossen): 120 dB (GAIN-Wähler in MAX-Stellung) • 125 dB (GAIN-Wähler in -12 dB Stellung) Bei Nennausgangsleistung
  • Ausgangspegelmesser –∞ dB bis +3 dB (Anzeige in dB und %): Logarithmische Skala, mit Deaktivierungsschalter, wählbare Haltedauer 3 Sek. / unendlich
  • Leistungsaufnahme 76 Watt im Ruhezustand: 560 Watt gemäß Norm IEC 60065
  • Maximale Abmessungen: Breite 465 mm • Höhe 190 mm • Tiefe 427 mm
  • Gewicht: 28,9 kg netto • 35.0 kg in Versandkarton